Michael Grom Metzgerei Sack

DAS UNTERNEHMEN

Die Metzgerei Sack ist seit 1912 in  Karlsruhe und Umgebung bekannt für ihre gute Qualität und Frische. Seit 2001 leite ich den Familienbetrieb, zusammen mit meiner Frau Simone und meiner Schwester Verena. Über 90 Mitarbeiter in der Produktion und mittlerweile den sechs Fachgeschäften arbeiten mit hohem Engagement. Die Liebe zum Beruf und die Leidenschaft, unsere Kunden mit hochwertigen Lebensmitteln zu verwöhnen, verbindet uns. Deswegen können Sie in den Geschäften und auf unserer Internetseite einen erstklassigen Service erwarten. Ob wöchentlicher Newsletter, Kundenkarten, Tagesessen, Rezeptkarte, Schülertaler und vieles mehr:

Bei uns ist der Kunde König.

Das verspreche ich Ihnen im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ihr Michael Grom

 
 
 

1912-1939

DIE ANFÄNGE Im Mai 1912, also noch zu Kaisers Zeiten, gründeten Gustav und Frieda Sack ein Fleischer-Fachgeschäft in der Uhlandstraße 34. Aller Anfang war schwer, aber trotz Krieg und Inflation hatte das Ehepaar Erfolg. Bald sprach sich in Karlsruhe herum: Bei Sack bekommt man immer etwas Frisches und Feines.

1946 - 1960

Bis zum Ausbruch des 2. Weltkriegs arbeiteten beide Generationen gemeinsam am weiteren Ausbau der Metzgerei. Doch dann wurde, wie so vieles in Karlsruhe, auch das Geschäft der Familie Sack nicht von Bombenangriffen verschont. Als Kurt Sack aus dem Krieg heimkehrte, fand er eine völlig zerstörte Produktionsstätte vor. Von vorne anfangen, hieß es damals. Nur eines war geblieben: Der gute Ruf in der Region und die Treue der Kundschaft. Im Herbst 1946 konnte der Verkauf wieder beginnen - mit Gemüsewurst und viel Phantasie. Nach dem Tod der Eltern übernahmen 1949 Kurt und Erna Sack die Metzgerei. Durch ihre jahrzehntelange Arbeit wuchs das Geschäft weiter. Neue Filialen kamen dazu, die Firma wurde weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Qualität, Frische und Spitzenprodukte fanden überall Anerkennung.

1960 - 2001

Nach dem plötzlichen Tod von Kurt Sack übernehmen seine Tochter Hildegard und ihr Ehemann, Heinz Grom, die Metzgerei. Sie werden seither von den langjährigen Mitarbeitern takräftig unterstützt. Und wie zur Gründerzeit gilt auch heute: Dem Kunden würzige Frische und besonderen Geschmack zu bieten.

2001 - 2005

Michael Grom, Sohn von Heinz und Hildegard, hat 1996 seine Gesellenprüfug zum Fleischer mit Erfolg bestanden. 1997 absolviert er den Zivildienst und sammelt auf Reisen ins Ausland Erfahrungen in internationaler Fleisch-Zubereitung und europäischen Metzgereien. Im Oktober 1998 erweitert er sein Fachwissen bei einer Metzgerei in Elzach im Schwarzwald und legte dann Ende Februar 2000 seine Meisterprüfung als einer der besten in Karlsruhe ab. Seit dem 1. März 2001 führt er nun offiziell zusammen mit seiner Frau Simone den Betrieb seiner Eltern fort. "Die Qualität und Frische stimmt bei uns nach wie vor. Da sind wir einfach nicht zu schlagen! Nur beim Service kann man nie genug tun. Und da können sich unsere Kunden noch auf die ein oder andere Besonderheit freuen!" so der junge Unternehmer und Metzgermeister Michael Grom.

2006 - 2008

Die Nachfrage nach den feinen Fünf-Sterne-Spezialitäten steigt - so wurde 2006 die Filiale am Kolpingplatz eröffnet. Das Konzept eines Kombiladens überzeugt die Kunden. Fleisch und Wurst der Extraklasse in Verbindung mit einer gemütlichen Imbissecke - im gleichen Verkaufsraum ist ein Bäcker. Das Hauptgeschäft in der Uhlandstraße wird 2008 grundlegend modernisiert und in allen Geschäften ziehen digitale Medien ein. Bildschirme informieren die Kunden über Wissenswertes für eine gesunde Ernährung und über Angebote und die aktuellen Speisepläne.

2009

Die Aussage "Ein Qualitätsbegriff in Karlsruhe" gilt nicht nur für die vier Geschäfte, sondern auch für den Platten- und Partyservice. Michael und Simone Grom erkennen, dass die "alte" Wurstküche in der Uhlandstraße an die Kapazitätsgrenze stößt und die Warenanlieferung in der Weststadt immer schwieriger wird. Die Suche nach geeigneten Partnern für einen Neubau dauerte nicht lange. Die Firma Kramer (die auch schon alle Verkaufsräume umgebaut hat) als GU für den Rohbau und Herr Joachim Becker, ein Architekt mit Weitblick und Sinn für die Praxis, wurden ins Boot geholt. Schon im Sommer 2009 liegen die ersten Entwurfs-Pläne auf dem Tisch.

2010

Ein spannendes und schönes Jahr für die Metzgerei Sack beginnt. Simone und Michael möchten noch professioneller arbeiten und holen sich Unterstützung. Verena (die große Schwester von Michael Grom) beginnt im Januar Ihre Arbeit im Büro und ist innerhalb kürzester Zeit eine echte Hilfe in der Verwaltung. Täglich kommen ja nicht nur dutzende Anrufe, Briefe und Emails sondern es wird auch immer mehr schriftlich fixiert. "Gute Dokumentation ist heute Pflicht", so Herr Grom "und es ist wirklich eine Erleichterung Jemanden fest im Büro zu haben". Simone Grom kümmert sich seither mehr und mehr auch um das Verkaufspersonal und besucht regelmäßig die Verkaufsstellen vor Ort.

2011 - heute

im Frühjahr 2011, beziehen die drei Groms zunächst das neue Verwaltungsgebäude (den Sozialtrakt), danach zieht die "Produktion" nach Malsch. Michael Grom nennt sie seine "Fleisch- und Wurstmanufaktur" und er wird interessierten Kunden ab Sommer 2011 ermöglichen, "einen Blick hinter die Kulissen" zu werfen. Dazu sind alle Feinschmecker und Interessenten herzlich willkommen.

KONTAKT

WESTSTADT

UHLANDSTR. 34

(0721)841930


DURLACH

PFINZTALSTR. 13

(0721)495838


DAMMERSTOCK

NÜRNBERGER STR. 11

(0721)882319


KOLPINGPLATZ

KARLSTR. 130

(0721)1614655


MALSCH

SÉZANNER STR. 78A

(07246)9457426


ETTLINGEN

LEOPOLDSTR. 3

(07243)9391690